Willkommen am Institut für Biologische und Chemische Systeme - Funktionelle molekulare Systeme (IBCS-FMS)

IBCS-Funktionelle molekulare Systeme ist ein interdisziplinäres Institut, das Grundlagenforschung in Biologie und Chemie vereint.

Unser Ziel ist es, das Verständnis biologischer Prozesse (z.B. zelluläre Kommunikation oder Krankheitsverlauf) mit Hilfe moderner Materialien und chemischer Prozesse zu verbessern.

Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung neuer intelligenter Materialien, miniaturisierter High-Content-Screening-Methoden sowie die Entwicklung neuartiger biomedizinischer Werkzeuge zur Behandlung von Krankheiten.

 

    
Bau 319   

 

Spezifische Schwerpunkte des IBCS-FMS:

Biologie:     Zelladhäsionsmoleküle, Wnt-Signalisierung 

Chemie:     Kombinatorische Chemie, Oberflächenchemie, Polymerchemie


Technologietransfer am IBCS-FMS:
Mehrere Aspekte unserer Forschung am IBCS-FMS wurden in Start-Ups übertragen:

 

                              

 

 

Visit_of_Professor_BarillonKIT
Besuch von Prof. Barillon und einer französischen Delegation der Universität Straßburg am KIT

Professor R. Barillon, Vizepräsident der Universität Straßburg und eine französische Delegation am KIT am 27.06.2024 
Teilnehmende Plattformen:
ChemASAP, KARA/Flute, TLK-KATRIN, 3ROCKIT-KITHealthTech - BATEC/HEMF, Präsentation von coRTecS vor Professor Hirth und den Mitgliedern der Plattform des KIT 
Was für ein fantastischer und fruchtbarer Tag!

2024_047_Augenlicht aus dem 3D-DruckerSandra Göttisheim, KIT
Augenlicht aus dem 3D-Drucker

[14.06.2024]
Forschende des KIT und Industriepartner entwickeln ein Verfahren zum Druck von patientenspezifischer Cornea – Projekt gewinnt Innovationswettbewerb NEULAND.

Mehr erfahren
BioChem_Conference_2024_Strasbourg_Poster_Price
Hemmung der CD44-Signalübertragung beeinflusst die Plastizität von Darmkrebszellen in Tumororganoiden

[22.04.2024]

Herzlichen Glückwunsch an Dr. Steffen Sonnentag (Gruppe Orian-Rousseau), der einen Posterpreis auf der BioChem Conference 2024 Strasbourg, Frankreich, gewonnen hat
Projekt: Plastizität von kolorektalen Krebszellen

2023-09-10NewPublication
Artikel in ACS Appl. Mater. Interfaces veröffentlicht

[29.11.2023]
2 Millionen Tonnen (jährlich) nicht wiederverwertbarer Superabsorber (Windeln) dürfen nicht mehr auf Mülldeponien oder in Verbrennungsanlagen landen. Wir berichten über ein schnelles UV-basiertes Recyclingverfahren für Natriumpolyacrylat-Hydrogele, dass die Abbauzeit um das 200-fache beschleunigt. Keine Chemikalien, nur Wasser und UV! Das Produkt des Pampers-Abbaus ist lösliches Natriumpolyacrylat mit zahlreichen Anwendungen - von umweltfreundlichen Farbstoffen bis hin zu druckempfindlichen Klebstoffen. Dieser einfache neue Ansatz ist schnell, skalierbar und umweltfreundlich und verspricht eine nachhaltige Zukunft für diese Polymere. Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.

Interview mit Prof. Levkin

[29.11.2023]
Prof. Levkin spricht über unsere jüngste Entwicklung eines UV-basierten Verfahrens zum Abbau und Recycling von Windeln (Superabsorber) in der Sendung BR24: Klicken Sie hier für die Audiodatei

Mehr
2023-11-15PavelLaureate1
Prof. Levkin nimmt am World Laureate Forum teil

[14.11.2023]
Prof. Levkin nimmt am World Laureate Forum (WLF) in Shanghai (https://2023.wlaforum.com/en) teil, an dem rund 200 Wissenschaftler aus der ganzen Welt teilnehmen, darunter viele Träger renommierter Auszeichnungen wie des Nobelpreises, des Turing-Preises, des Wolf-Preises, des Breakthrough-Preises, der Fields-Medaille usw. Die WLF hat es sich zur Aufgabe gemacht, "die Grundlagenforschung zu fördern, für die internationale Zusammenarbeit einzutreten und die Entwicklung der Jugend zu unterstützen".

Heika-logoHEIKA Heidelberg Karlsruhe
Neues HEIKA-Projekt der Orian-Rousseau-Gruppe

[07.11.2023]
Projekt “Hemmung der Darmkrebs-Plastizität in Organoiden durch Adeno-assoziierte Virus (AAV)-Technologie"
Partner: Gruppe Orian-Rousseau (Steffen Sonnentag) - KIT / Dirk Grimm - Universität Heidelberg
 

Wolfgang Runge
Dr. habil. Wolfgang Runge (1943-2023)

Kurz vor seinem 80. Geburtstag verstarb am 18.10.2023 Dr. Wolfgang Runge. Mit ihm verliert das Institut für Organische Chemie einen seiner Förderer und geschätzten Kollegen. Herr Runge hat sich mit Leib und Seele für das Gründerwesen eingesetzt und hat mit Leidenschaft mit uns jahrelang eines der erfolgreichsten Formate am neugegründeten Karlsruher Institut für Technologie zu technischen und chemischen Entrepreurships umgesetzt (KIT - Technology Entrepreneurship - Instructor(s)). Sein großes Netzwerk hat dazu beigetragen, dass neue und etablierte Firmengründer und Expertinnen sich am KIT präsentieren konnten und mit Studierenden intensiv diskutieren konnten. Wir vermissen ihn und  trauern mit seiner Familie.

Prof. Stefan Bräse

krebstherapie_andrew catoAmadeus Bramsiepe, KIT
Neue Ansätze in der Krebstherapie

[28.09.2023]
Die Forschungsgruppe um Andy Cato hat für fortgeschrittene Prostata- und Brustkrebsarten, die gegen herkömmliche Hormonentzugstherapien resistent sind, neuartige Hemmstoffe entwickelt.

KIT press release
2. Platz - NEULAND Innovationswettbewerb 2023

[26.06.2023]
3D-Biodruck von personalisierten Bio-Herzklappen kurz erklärt | NEULAND Innovationswettbewerb 2023

Youtube-Link

meistzitierten Artikel in "The FEBS Journal"
Herzlichen Glückwunsch an Véronique Orian-Rousseau, deren Artikel als einer der meistzitierten Artikel in "The FEBS Journal" ausgezeichnet wurde.

News_2023_02_27_2
Neue Methode für die Hochdurchsatz-Reinigung

[27.02.2023]
Eine neue Methode für die Hochdurchsatzaufreinigung von synthetisierten Verbindungen mittels miniaturisierter Flüssig-Flüssig-Extraktion auf einem Chip wurde entwickelt, um die Arzneimittelentdeckung zu beschleunigen, indem Synthese und Screening auf derselben Plattform durchgeführt werden können. Herzlichen Glückwunsch an Janne Wiedmann und ihre Mitautoren!

News_2023_02_27_1
Eine Studie in Advanced Functional Materials

[27.02.2023]
In der Fachzeitschrift Advanced Functional Materials wurde eine Studie über den Einsatz neuer 3D-Mikrodrucktechnologien für das Design und die Herstellung superabweisender Mikrostrukturen veröffentlicht, in der die bemerkenswerten Eigenschaften und neuen Funktionalitäten von komplizierten 3D-Topographien sowie das Potenzial für weitere Fortschritte bei flüssigen superabweisenden Materialien hervorgehoben werden. Herzlichen Glückwunsch an die Autoren!

PD_Gary_DavidsonIBCS-FMS
Glückwunsch an Privatdozent Gary Davidson

[19.12.2022]
Gary hat am letzten Freitag erfolgreich seine Habilitation zum Privatdozenten abgeschlossen.

319Anastasiya Sultanova , KIT
Forschungsneubau am Campus Nord bezogen

Biologie trifft Chemie: Interdisziplinäre Forschung auf 5 800 Quadratmetern. Am 29. Oktober 2020 wurde der Neubau feierlich eingeweiht.

Mehr